Inspiration Polen – Südostpolen

Südostpolen – Wunderland der Renaissance – eine Entdeckungsreise zu Schlössern und Palästen im Osten und Süden Polens

Dieses Programm stellt nur eine Möglichkeit dar. Wir passen es gern den spezifischen Gruppeninteressen an. Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse.


1. Tag

Mit der Bahn nach Berlin; von dort mit dem EC nach Warschau, Ankunft dort am späten Nachmittag, abends erster Erkundungsbummel durch die Warschauer Altstadt, Abendessen und Übernachtung in Warschau

2. Tag
Ganztagesbesichtigung der polnischen Metropole mit dem Altstädtischen Markt, dem Königsschloß, Visantinnen-Kloster, Krasinski-Palais, Lazenki-Palast, Gettodenkmal etc.; Abendessen und Übernachtung in Warschau

3. Tag
Nach Palawy mit dem Park und Palst der Familie Czartoryski aus dem 17. Jahrhundert, im Landschaftspark befinden sich romantische Bauten wie der Sibillentempel, dem Gotischen Häuschen etc. Weiterfahrt in das malerische Kazimierz Dolny mit seinem wunderschönen Renaissancestadtbild: Besichtigung von Markt, Altstadt, Pfarrkirche, der Burgruine, dem Speicher und dem Celej-Haus; anschließend kleiner Bootsausflug auf der Weichsel; dann nach Naleczów, einem bekannten Kurort mit gepflegten Kurpark, Abendessen und Übernachtung in Lublin

4. Tag
Kozlówka, einer frühen Residenz der Familie Zarnoyinski im spätbarocken Stil, dann Weiterfahrt nach Lublin, Stadtbesichtigung in Lublin mit der Altstadt, der Johanneskathedrale, der Dominikanerkirche und der Burg; Abendessen und Übernachtung in Lublin

5. Tag
Nach Zamosc, der prachtvollen Renaissancestadt der Zarnoyinskis, die mit ihrem geschlossenen Stadtbild in Europa ihresgleichen sucht. Besichtigung von Markt und der Kollegiatskirche, dann weiter nach Lancut mit seiner spektakulären Magnatenresidenz der Lubominskis und Potockis, Überbachtung im Schlosshotel in Krasiczyn

6. Tag
Tatra-Nationalpark bei Zakopane: Nach Sanok mit seinem Schloss und dem Freilichtmuseum mit der Volksarchitektur der Lemkowen und Bojkowen, dann weiter nach Przemyl mit der Kathedrale St. Johannes, der Franziskanerkirche, der Altstadt und der Burg Kasimir des Großen – weiter nach Krasiczyn zur Residenz der Familie Krasicki, Abendessen und Übernachtung im Schlosshotel Krasiczyn

7. Tag
nach Nowy-Sacz (Neu-Sandez) mit der Altstadt, der alten Synagoge und dem Schloß; weiter nach Stary Sacz (Alt-Sandez) mit der Festung Boleslaw des Schüchternen und dem Klarissinnenkloster; schließlich durch das liebliche Popradtal nach Krynica, dem alten Heilbad in Mitten der Sandezer Beskiden, nahe der slowakischen Grenze, Abendessen und Übernachtung in Krynica

8. Tag
Weiterfahrt durch die Sandezer Beskiden nach Czorsztyn und Niedzica, dort Floßfahrt auf dem Fluß Dunajec, dann zur Erzengel-Michael-Kirche in Debno und weiter zum alten Goralendorf Zakopane, heute Polens Wintersportzentrum No. 1 inmitten der Hohen Tatra, Abendessen und Übernachtung in Zakopane

9. Tag
Fahrt mit dem Pferdewagen in den Tatra-Nationalpark, von dort ca. 30minütige, leichte Wanderung zum Bergsee Morskie Oko, der wunderschön auf 1400 Meter Höhe liegt, Abendessen und Übernachtung wieder in Zakopane

10. Tag
Wawel: Nach Krakau, der alten polnischen Königsstadt mit Wawel, Rynek, Tuchhallen, der Marienkirche mit dem weltberühmten Schnitzaltar des Veit Stoß, Collegium Maius – weiter durch Oberschlesien in die alte schlesische Hauptstadt Breslau, Abendessen und Übernachtung in Breslau

11. Tag
Kurze Stadtbesichtigung in Breslau mit dem Markt, dem Rathaus, Universität mit der Aula Leopoldina, Kirche Maria auf dem Sande, Dom Johannes der Täufer usw. Dann Rückfahrt mit dem Zug nach Berlin; von dort Weiterfahrt nach Hause


Leistungen: Bahnfahrt nach Berlin und zurück, Bahnfahrt Berlin-Warschau/Breslau-Berlin, Fahrt im modernen Reisebus, Unterbringung in *** bis **** Sterne-Hotels, Halbpension, Eintrittsgelder, Führungen, politische Gespräche